Konzert

vom - Hapag-Hallen

CARA

CARA
© CARA

CARA feiert 15-jähriges Bandjubiläum!

Mit internationalem Line-Up und überwiegend selbst geschriebenem Material ist die Band Deutschlands Exportartikel Nr.1 in Sachen Folk und erfreut sich weltweiter Anerkennung. Bereits zweimal wurde CARA mit dem Irish Music Award ausgezeichnet, 2010 für "Best New Irish Artist" und 2011 für "Top Group", sieben Mal tourte die Band schon durch die USA und spielte dort auf einigen der größten Folk-Festivals.

Auch in Irland und Schottland ist die Band regelmäßig zu Gast, u.a. beim 30. Cork Folk Festival 2014 und anläßlich der Veröfentlichung ihres letzten Studioalbums „Yet We Sing“ beim renommierten Celtic Connections Festival 2016 in Glasgow.

Yet We Sing erhielt begeisterte Rezensionen weltweit, die Irish Times schrieb „they boldly go where others fear to tread“ und würdigte so die Eigenständigkeit und Kreativität der Band. Für das Jubiläumsjahr erhielt CARA erstmals eine Einladung zu einer 4-wöchigen Tournee nach Australien, die im April stattfnden wird.

Gudrun Walther Vocals, Fiddle, diatonisches Akkordeon
In einer musikalischen Familie u.a. mit deutscher, irischer und französischer Folkmusik aufgewachsen, begann sie schon mit 6 Jahren Folkmusik auf der Geige zu spielen. Mit 17 Jahren beschloss sie, eine Karriere als berufliche Folkmusikerin in Deutschland einzuschlagen, zwei Jahre später gewann sie den deutschen Folkförderpreis. Inzwischen tourt sie als Frontfrau mit ihren Bands CARA und LITHA regelmäßig durch Europa und die USA und hat bereits 12 Alben mit eigener Musik veröffentlicht. 

Kim Edgar lead vocals, piano
Kim ist aus Edinburgh in Schottland und ihre intensiven, intimen Konzerte haben ihr den Titel "Scotland’s very own Tori Amos" (Sunday Herald) eingebracht. Ihre Songs spiegeln ihre Begeisterung für Horror, Mythen und Märchen, Feminismus und Geschichte, alles Themen, mit denen sie sich in ihrem Studium für Englische Sprache und Literatur eingehend beschäftigte. Das Fundament ihrer Songs legt sie mit dem Klavier, an welchem sie eine klassische Ausbildung genossen hat. Ihr Debut-Album "Butterflies and Broken Glass" wurde von "Scotland on Sunday" mit fünf von fünf Sternen ausgezeichnet. Ihr zweites Album "The Ornate Lie" erreichte den 11. Platz in den Top Scottish Albums of 2012 des "Sunday Herald" und wurde von "Spiral Earth" für das Beste Album 2012 nominiert. 

Hendrik Morgenbrodt uilleann pipes, Irish Concert Flute, Whistle
Hendrik begann bereits mit 11 Jahren Dudelsack zu spielen und entdeckte dann mit 16 den Sound der Uilleann Pipes für sich, die ihn seither nicht mehr losgelassen haben. Zu seinen Lehrern zählten u.a. John McSherry und Brian McNamara, den Rest erarbeitete er sich autodidaktisch. Die Uilleann Pipes sind für Hendrik Lebensinhalt, da er gelernter Holzblasinstrumentenmacher ist und als Pipemaker bei Andreas Rogge arbeitet. Hendrik ist trotz seiner jungen Jahre ein exzellenter Piper, der immer wieder in Musikerkreisen für Aufsehen sorgt. 

Jürgen Treyz Akustik-Gitarre, Dobro, backing vocals
Jürgen studierte Gitarre am MGI München, beschäftigte sich daneben jedoch intensiv mit traditioneller und mittelalterlicher Musik. Er gründete 1993 das artes Tonstudio in Esslingen, das sich auf Folk und akustische Musik spezialisiert hat. Als Gitarrist, Komponist und Arrangeur von Hörspielmusiken, TV- und Theatermusik hat er bislang mehr als 70 CDs mit eigener Musik veröffentlicht und erhielt für die hörbar Folk-beeinflussten Produktionen mehrfach Preise und Auszeichnungen. 2006 rief er zusammen mit Gudrun das Projekt "Deitsch" ins Leben, welches sich mit deutscher Folkmusik beschäftigt. Die erste CD "Königskinder" wurde von den Kritikern in den höchsten Tönen gelobt und als wichtiger Bestandteil zur Erhaltung der deutschen Folkmusikkultur gepriesen.

Rolf Wagels bodhrán
Rolf gilt als einer der besten Bodhrán-Spieler Europas. Er gibt seit 1996 im ganzen Bundesgebiet Workshops und ist Gründungsmitglied von Steampacket und DeReelium. In Deutschland und Irland spielte er als Gast- oder Studiomusiker mit vielen Größen des Irish Folks (Mairéad Ní Mhaonaigh (Altan), Kevin Crawford (Lunasa), Caitlín Nic Gabhann, Jens Kommnick & Siobhan Kennedy, More Maids, Johannes Schiefner etc.). In der Dokumentation des irischen Fernsehsenders TG4 über Bodhránmaker Seamus O'Kane war Rolf vertreten, und 2007 wurde er an die renommierte Musikhochschule Royal Northern College in Manchester eingeladen, um dort die Bodhrán mit Workshop und Vortrag vorzustellen. Als erster "ausländischer" Bodhrán-Lehrer unterrichtet er seit 2005 in jedem Jahr bei der größten Bodhrán-Summerschool "Craiceann" auf den Aran Inseln in Irland.

Die Website der Künstler: CARA

Karten für die Veranstaltung erhalten Sie zum Preis von 20 € bzw. 16 € (ermäßigt für Schüler, Studenten und Mitglieder des JFC bei Vorlage des entsprechenden Ausweises) beim CN-Ticket-Service, Cuxhaven, Kaemmererplatz, und bei der Niederelbe-Zeitung in Otterndorf. Telefonische Karten-Vorbestellung ist beim JFC unter der Telefon-Nr. (04721) 7971-73 möglich.

Zurück